Standort
Alter Speicher - Ebersberg

Alter Speicher - Ebersberg

Datum und Öffnungszeiten

Samstag, 17. September 2016 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sonntag, 18. September 2016 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Eintritt frei!



Grußwort Joachim Herrmann

Joachim Herrmann

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Besucherinnen und Besucher,

herzlich Willkommen auf der Einbruchsschutzmesse in Ebersberg. Es freut mich sehr, dass diese Messe heuer schon zum zweiten Mal in Bayern stattfindet.


Die Bekämpfung der Einbruchkriminalität ist für die Bayerische Polizei seit Jahren ein Schwerpunktthema von höchster Priorität. Ein wichtiger Baustein der umfassenden Bekämpfungsstrategie unserer Polizei sind auch Hinweise zur Prävention durch Sicherheitstechnik und sicherheitsbewusstes Verhalten. Der in den letzten Jahren bundesweit zu verzeichnende Anstieg an Einbrüchen konnte in Bayern im Jahr 2015 gestoppt werden. So weist die Polizeiliche Kriminalstatistik in Bayern für das vergangene Jahr beispielsweise für den Bereich des Wohnungseinbruchsdiebstahls einen Rückgang der Fallzahlen um 8,9 % auf 7480 Fälle auf. In 46 % der Fälle blieb es beim Versuch.


Eine Auswertung des Bayerischen Landeskriminalamts kam zudem zu dem Ergebnis, dass letztes Jahr in Bayern fast 2.200 Einbrüche durch Sicherungstechnik verhindert werden konnten. Ich gehe sogar davon aus, dass die Zahl noch erheblich höher ist, da viele Einbruchsversuche vom Opfer nicht bemerkt oder bei der Polizei nicht angezeigt wurden oder die durch Sicherungstechnik abgeschreckten Täter erst gar nicht zum Versuch ansetzten. Erfreulicherweise wenden sich auch immer wieder aufmerksame Bürgerinnen und Bürger bei verdächtigen Wahrnehmungen an unsere Polizei. Durch ihre Hinweise konnten so mancher Einbruch unterbunden und Ermittlungserfolge erzielt werden. Das zeigt eindrucksvoll: Einbrüche lassen sich verhindern! Für Sie als Bürgerinnen und Bürger stellt sich die Frage nach dem Selbstschutz. Liebe Messebesucherinnen und Messebesucher, nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich. Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Aufenthalt mit interessanten Gesprächen und der Messe viel Erfolg – auf dass von ihr wertvolle Impulse für die Sicherheit aus
gehen!

Joachim Herrmann

Bayerischer Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr
Mitglied des Bayerischen Landtags


Grußwort Walter Brilmayer

Walter Brilmayer

Liebe Besucherinnen und Besucher,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Bereich der Kriminalpolizei Erding (Freising, Erding, Ebersberg) wurden im Jahr 2015 insgesamt 319 Einbrüche registriert. Das ist zwar ein leichter und erfreulicher Rückgang zum Jahr 2014, dennoch sind es viel zu viele.

Der Schutz des Eigentums beschäftigt schon immer alle Gesellschaften zu allen Zeiten. Und schon immer gilt, dass der sein Eigentum am besten schützen kann, der die beste Sicherung vorgenommen hat. Früher war es vielleicht die besonders dicke und hohe Mauer einer Burg, heute ist es vielleicht ein besonderes Schließsystem an der stabilen Haustür.

Darum geht es bei dieser für uns neuen Messe: es dem Einbrecher so schwer machen, dass er keinen Erfolg hat und seinen Einbruchsversuch aufgibt oder besser, erst gar nicht mit dem Versuch beginnt.

Vorbeugen ist in diesem Bereich allemal das beste Mittel und das kann jeder Einzelne. Zum Beispiel wirken einbruchhemmende Fenster und Türen als Barriere. Ein Einbrecher bräuchte viel länger, um in eine Wohnung oder ein Haus einzudringen. Die Polizei weist immer wieder darauf hin, dass dies entscheidende Minuten sein können. Schafft der Einbrecher es nicht, in den ersten drei bis vier Minuten in das Haus zu gelangen, wird ihm die Entdeckungsgefahr meist zu groß.

Auf der EINBRUCHSCHUTZMESSE  können Sie sich in aller Ruhe ein Bild von den vielen Möglichkeiten der Sicherung an und im Haus machen und neue Trends kennenlernen. Trotz aller Vorsicht gilt aber das Gebot der Gelassenheit. Die Zeiten, als schiere Not und der Kampf um das nackte Überleben die Menschen zwangen zu stehlen sind Gott sei Dank schon sehr lange vorbei.

Das Schlimmste an einem Einbruch ist in der Regel weniger der materielle Verlust als die Gewissheit, dass sich eine fremde Person in oft persönlichen Dingen umsah und die nahe liegende Angst vor einer Wiederholung. Wie wir alle wissen, kann es trotzdem keine völlige Sicherheit geben. So gilt auch hier: Seien Sie vorsichtig, aber bewahren Sie einen kühlen Kopf.

Wir haben in Ebersberg eine hohe Lebensqualität erreicht und die werden wir uns auch erhalten. Ebenso haben wir das Glück, dass sich die Polizeiinspektion in unserer Stadt befindet. Das verspricht nicht nur kurze Anrückezeiten, es fördert auch das Sicherheitsgefühl.


Aussteller-Informationen

Aufbauzeiten

Donnerstag, 15. September 2016 von 12.00 Uhr bis 18 Uhr
Freitag, 16. September 2016 von 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Abbauzeiten

Sonntag, 18. September 2016 von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Montag, 19. September 2016 von 08.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Standausstattung und Messeservice

Ihre gebuchte Standfläche steht Ihnen zur individuellen Gestaltung zunächst ohne jede Ausstattung zur Verfügung. Das Aufstellen von Rück- und Seitenwänden ist Pflicht. Die komplette Standausstattung (Wände, Teppich, Mobiliar etc.) kann kostenpflichtig bestellt werden. Optional kann auch eigenes Standmaterial (schwer entflammbar, B1-Klassifizierung - betrifft nicht Exponate) eingesetzt werden. Ein Bestellformular erhalten Sie ca. 8 Wochen vor Messebeginn.

Standflächenpreise pro qm

Der Mietpreis für eine Standfläche pro qm:

Reihenstand (eine offene Seite) 86 € (zzgl. MwSt.)

Eckstand (zwei offene Seiten) 89 € (zzgl. MwSt.)

Kopfstand (drei offene Seiten) 93 € (zzgl. MwSt.)

Stromanschluss / Verbrauch

Stromanschluss 230 V / 10 A - 2 KW (inkl. Verbrauch)  95 € (zzgl. MwSt.).

Ein Stromanschluss kann optional gebucht werden.
Weitere Stromgrößen  auf Anfrage.

Bodenbeschaffenheit

Foyer: Terrazzo - Steinboden (max. Belastbarkeit 300 kg/m²

Ausstellungshalle 1. OG. Terrazzo-Steinboden (max. Belastbarkeit 300 km/m²)

Wichtig: zum Abkleben von Teppichböden darf nur von uns ausgehändigtes Klebeband verwendet werden.

Medienpauschale / Nebenkostenpauschale

Die obligatorische Pauschale von 99,00 € (zzgl. MwSt.) beinhaltet u.a. folgende Leistungen:

  • Außenwerbung der Messe
    Ausstellernennung vor Ort (RollUps/Plotts)
    Ausstellernennung im Besucherflyer – mit Firma und Geschäftsfeld
    Messehandout vor Ort
    Müllentsorgung

Werbemaßnahmen (angedacht)

  • Anzeigenschaltung in relevanten Printmedien
    Sonderseiten in ausgewählten Printmedien
    Plakatwerbung Format DIN-A0 und DIN-A1 im Umkreis von ca. 25-30 km
    Werbebanner 3m x 1m
    Internetseiten, Facebook etc.
    Versand von Flyern (jeder Aussteller erhält angeforderte Menge)
    Newsletter-Versand und Einladung über Netzwerkpartner – Flyerverteilung
    Ausstellernennung auf der Homepage www.einbruchschutzmesse.de

Alles auf einen Blick

Ort der Veranstaltung

Alter Speicher
Im Klosterbauhof 4
85560 Ebersberg

Grußworte

» Joachim Herrmann
» Walter Brilmayer (1. Bürgermeister der Stadt Ebersberg)


nach oben